Wie es begann
 
     
     
 
Wir, das sind Andreas und Heimke sowie Alexander
und unsere vierbeinigen Lieblinge Amenophis, Romantica &
Sofie.
 
 

Im Sommer 2004 kam Amenophis, genannt Nophi zu uns. Aufgrund seiner
Lebhaftigkeit und seines liebenswerten Charakters stand für uns sehr schnell
fest, dass er nicht lange alleine bleiben sollte. Das es wieder eine Somali
sein sollte, war uns dreien sofort klar. Bei der Farbe gab es allerdings
unterschiedliche Meinungen. Die Entscheidung fiel dann auf black-silver,
als wir uns Kitten in dieser Farbe angesehen hatten.
So zog dann Romantica; von uns liebevoll Romi gerufen, im November 2004 ein.

 
     
 
Es war ein Schauspiel, als sich Beide das erste Mal sahen. Nophi ging ganz
unbefangen auf sie zu. Romi war aber überaus ängstlich und fauchte, was das
Zeug hielt. Nophi guckte nur erschrocken. Wollte er doch nur ein nettes
Hallo rüberbringen. Schon 3 Tage später waren Beide aber unzertrennlich.
 
     
 
Aus Spass am neuen Hobby besuchten wir seither viele Ausstellungen.
Auf eine dieser Ausstellungen wurden wir gefragt, warum wir nicht mit
Romi züchten, da es doch so wenige Silber-Züchter gibt. Diese Frage wurde
natürlich ausreichend diskutiert - mit dem Entschluss, dass wir es wagen wollen.
 
     
 

Jetzt hiess es, einen passenden Zwingernamen für unsere Cattery zu finden.
Gar nicht so ganz einfach.
Jedoch haben wir schnell festgestellt, dass in Anlehnung an unserem
Lieblingsurlaubsland Ägypten sowie den daraus entstandenen Hobbys nur
etwas Orientalisches in Frage kommen kann.
So wurde der Name “ of Oriental-Light ” von uns ausgewählt.

 
     
 
Der Zwingername war gefunden, aber was uns nun fehlte,
war ein passender Kater.
 
     
 
*************************************************************